RC-Modellbau-Schiffe Forum
private Nachrichten Galerie von RC - Modellen Galerie der User-Modelle Download - Area Download - Area suchen Hilfe Lexicon


Portal Forum Portal Portal Kontakt Linkliste Landkarte Chat Spende Kleinanzeige

Spendenticker

RC-Modellbau-Schiffe Forum » RC - Schiffsmodelle » Footy Klasse » Footy Papaya III RSS-Feed » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Footy Papaya III
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Rock16 Rock16 ist männlich


Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 67
Vorname: Bashier
Wohnort: Utrecht
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Rock16
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Sven
Vielen Dank fuer die Gratulation und hilfreichen Informationen. COOL

Meine Segel sind jetzt im Moment in der straffsten Position eingestellt. Straffer geht nicht.
Hab am Vorsegel und Hauptsegel Spanner ( aus alten Servoarmen ) was bedeutet, dass ich das (Gross)Segel noch bauchiger einstellen kann. Auch kann ich wenn noetig den Spalt zwischen Vor und Hauptsegel vergroessern.
Muesste auf Bildern zu sehen sein, die ich eher eingestellt habe.
15.05.2016 15:50 Rock16 ist offline E-Mail an Rock16 senden Beiträge von Rock16 suchen Nehmen Sie Rock16 in Ihre Freundesliste auf
Rock16 Rock16 ist männlich


Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 67
Vorname: Bashier
Wohnort: Utrecht
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Rock16
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich schreib kurz auf, was ich an elektronischen Komponenten verbaut hab und welchen Sender ich benutze.
Die Idee ist anderen Usern eine kostenguenstige Moeglichkeiten aufzuzeigen um einen Footy zu bauen.
Sollte ich dabei gegen regeln hier im Forum verstossen tu ich dies unwissendlich und bitte darum, dass mein Beitrag dann (teilweise oder ganz ) geloescht wird.


Der von mir verwendete Sender - Anschaffungspreis rund 44,00 EUR mit Telemetry! mit einem Empfaenger gleich dabei. Der Empfaenger hat haber keine Telemetry. Muss man wenn gwuenscht einen mit Telemetry dazu kaufen.


Dann verwende ich diesen Akku:

Damit kann ich mit dem Footy segeln bis der Arzt kommt.

Die Spannung runter regeln tu ich hiermit: TURNIGY 3A UBEC w/ Noise Reduction
Hier zu finden: http://www.hobbyking.com/hobbyking/store...Warehouse_.html

Die Bleibombe ( Gewicht am Kiel )hab ich vom Anglerbedarf- Laden am Ort.
Hat um die 2,40 EUR gekostet. Gibt es in der Form wie ich sie verbaut habe und in Tropfenform.
Gewicht 170g.

Und hier noch einige Bilder vom Innenleben von meinem Footy " Papaya III "
Auf dem ersten Foto sieht man wie ich die Deckelbefestigung mit Magneten gemacht habe.



An der Bordwand innen wurde der Empfaenger und rechts davon der Spannungsreduzierer mit doppelseitigem Klebeband und Klettverschluss befestigt.


Zu sehen sind Ruderservo ( links ) und Rigservo (rechts ). Den Ruderarm fuer das Rigservo hab ich aus 0,8mm Stahldraht gemacht.


Und so wird der Akku verstaut.


So ist der Staender fuer mein Footy geworden. Leisten aus dem Baumarkt und das Gurtband lag noch irgendwie bei mir rum.


Gesamtansicht Footy mit Staender:


Sollte es noch Fragen geben, dann beantworte ich sie gerne so weit ich dazu in der Lage bin.
Einfach PN oder e-mail an mich.
Ich hoffe , dass ich mit der ( unvollstaendigen ) Auflistung helfen kann.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Rock16: 15.05.2016 17:03.

15.05.2016 16:59 Rock16 ist offline E-Mail an Rock16 senden Beiträge von Rock16 suchen Nehmen Sie Rock16 in Ihre Freundesliste auf
Rock16 Rock16 ist männlich


Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 67
Vorname: Bashier
Wohnort: Utrecht
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Rock16
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Seit einiger Zeit segle ich auch bei Windstaerke 3 bis 4 was zu meinem Erstaunen mit dem Footy geht.
Allerdings ist das Footy Papaya III bei mehr wind dann fuer meinen Geschmack zu luvgierig.
Sprich es dreht in die Windrichtung.
Frage Was kann ich am Swingrig veraendern um das anluven ( in den Wind drehen ) zu vermindern?
12.07.2016 23:29 Rock16 ist offline E-Mail an Rock16 senden Beiträge von Rock16 suchen Nehmen Sie Rock16 in Ihre Freundesliste auf
penichette penichette ist männlich
Bootsmann


images/avatars/avatar-1934.jpg

Dabei seit: 20.11.2011
Beiträge: 548
Vorname: Nico
Wohnort: Region Basel
meine Galerie (4)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Bashier,

Schau mal hier (Klick mich). Da ist die Theorie des Segelns relativ gut beschrieben und es steht auch, wie man Luv- oder auch Leegierigkeit korrigieren kann.

Viele Grüsse
Nico

__________________
Riva Aquarama
Wassertaxi aus Venedig
Dampfpinasse Natela

Im Bau:
Saetta Classic 20
Footy Penichette1
Footy NRF1
13.07.2016 13:12 penichette ist offline E-Mail an penichette senden Beiträge von penichette suchen Nehmen Sie penichette in Ihre Freundesliste auf
Rock16 Rock16 ist männlich


Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 67
Vorname: Bashier
Wohnort: Utrecht
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Rock16
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Nico
Danke fuer den Link. Jetzt verstehe ich einiges. ok
14.07.2016 01:01 Rock16 ist offline E-Mail an Rock16 senden Beiträge von Rock16 suchen Nehmen Sie Rock16 in Ihre Freundesliste auf
FranzG FranzG ist männlich
Hauptgefreiter


Dabei seit: 01.01.2013
Beiträge: 474
Vorname: Franz
Wohnort: Münchenbuchsee
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Der von mir verwendete Sender - Anschaffungspreis rund 44,00 EUR mit Telemetry! mit einem Empfaenger gleich dabei. Der Empfaenger hat haber keine Telemetry. Muss man wenn gwuenscht einen mit Telemetry dazu kaufen.


Doch, der Empfänger hat Telemetrie, er sendet die Bordspannung zurück. Er hat einfach keine Anschlüsse für externe Telemetrie Sensoren.

Schau mal bei eingeschaltetem Empfänger auf dem Senderdisplay! Und du siehst noch die Fehlerquote der Uebertragung in Prozenten, kannst also erkennen ob du bald die Reichweite überschreitest.

Zusätzlich kannst du die Alarmschwelle für die absinkende Bordspannung einstellen, was natürlich bei der Verwendung eines UBEC keinen grossen Sinn ergibt.

Franz

/Edit
Meiner Meinung nach sind LiPo für Segelboote alles andere als optimal. Diese Akkus benötigen eine Betriebstemperatur die normalerweise erst durch Konsumation hoher Ströme erzielt wird. Bei einem Kurzschluss fackelt recht schnell das Boot ab. Und du brauchst einen UBEC. Imho sind NiMh besser geeignet, weniger heikel in der Handhabung und besser in der Lebensdauer.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von FranzG: 16.07.2016 07:34.

16.07.2016 07:19 FranzG ist offline E-Mail an FranzG senden Beiträge von FranzG suchen Nehmen Sie FranzG in Ihre Freundesliste auf
Rock16 Rock16 ist männlich


Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 67
Vorname: Bashier
Wohnort: Utrecht
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Rock16
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, stimmt absolut was Du ueber diesen Empfaenger schreibst.
Hab es ueberprueft und kann Dir nur beiplichten. Danke fuer Deinen Hinweis.

Zu den Akku's. Ich hab auch noch einen 4er-Pack AA's gefunden und den verwende ich jetzt.
Finde die AA - Akkus auch sicherer.
... und damit kan man auch segeln bis einem der Sender wegen Ermuedung der Arme aus der Hand faellt. lol
20.07.2016 17:28 Rock16 ist offline E-Mail an Rock16 senden Beiträge von Rock16 suchen Nehmen Sie Rock16 in Ihre Freundesliste auf
FranzG FranzG ist männlich
Hauptgefreiter


Dabei seit: 01.01.2013
Beiträge: 474
Vorname: Franz
Wohnort: Münchenbuchsee
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, AA ist für Footys sogar noch sehr üppig bemessen.

Mit 4 oder noch besser 5 AAA NiMh (dann hast du 6V und nicht 4.8V) kannst du einen ganzen Tag segeln.

In der IKEA gibt's ganz ausgezeichnete NiMh, AA und AAA, genannt LADDA. Spottbillig und meiner Meinung nach in Eneloop Qualität: sehr wenig Selbstentladung und viel Kapazität.

Ich löte mir die Packs selbst zusammen, einfach gezielt und schnell arbeiten. Mit Vorverzinnung müssen die Kontakte nur sehr kurz erhitzt werden, so dass der Akku nicht Schaden nimmt oder gar explodiert.

Aufladen tu ich einfach das ganze Pack, alle Batterien in Serie und ohne Balancing. Ich entsorge halt das ganze Pack, sollte mal eine einzelne Zelle faul werden. Spielt mir bei diesem tiefen Preis keine Rolle.

Viel Spass beim Segeln
Franz

/Edit
ich sehe gerade, unterdessen gibt's die Ladda in zwei Qualitäten. Ich spreche von den weissen mit der höheren Kapazität http://www.ikea.com/de/de/search/?query=ladda

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von FranzG: 20.07.2016 20:07.

20.07.2016 19:59 FranzG ist offline E-Mail an FranzG senden Beiträge von FranzG suchen Nehmen Sie FranzG in Ihre Freundesliste auf
Rock16 Rock16 ist männlich


Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 67
Vorname: Bashier
Wohnort: Utrecht
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Rock16
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bin im Akku/Batteries loeten nicht so zu Hause.
Deshalb hab ich mir jetzt einen Batteriehalter fuer mein Boot gekauft.
Batteriehalter
21.07.2016 19:30 Rock16 ist offline E-Mail an Rock16 senden Beiträge von Rock16 suchen Nehmen Sie Rock16 in Ihre Freundesliste auf
Ben0803 Ben0803 ist männlich
Obergefreiter


Dabei seit: 28.08.2014
Beiträge: 154
Vorname: Frank
Wohnort: Tegernau
meine Galerie (19)
batteriehalter / empfängerakku Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo zusammen,

hm, ich finde diesen halter reichlich teuer.
ohne irgendwelche grundsatzdiskussionen lostrampeln zu wollen:

batteriehalter:

http://www.reichelt.de/index.html?ACTION...ea0a2b82a33cc68

oder halt einen fertigen akku: (das anschlusskabel und die zellen brauchst du ja auch noch)

http://akku-onlineversand.de/NiCd-NiMH

gruss

frank
21.07.2016 19:57 Ben0803 ist offline E-Mail an Ben0803 senden Beiträge von Ben0803 suchen Nehmen Sie Ben0803 in Ihre Freundesliste auf
Rock16 Rock16 ist männlich


Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 67
Vorname: Bashier
Wohnort: Utrecht
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Rock16
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja , die Preise sind schon toll und fuer Käufer im Inland sicher interessant, wenn da die Versandkosten nicht waeren. wand
Nach Holland ( Ausland ) wuerde das richtig ins Geld gehen.
Der Versand ist bei dem Haendler wo ich gekauft hab umsonst da ich noch andere Dinge gekauft hab.
Die AA - Akkus hab ich noch einige hier liegen da ich die auch in meinem Sender verwende.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Rock16: 21.07.2016 22:35.

21.07.2016 22:33 Rock16 ist offline E-Mail an Rock16 senden Beiträge von Rock16 suchen Nehmen Sie Rock16 in Ihre Freundesliste auf
Rock16 Rock16 ist männlich


Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 67
Vorname: Bashier
Wohnort: Utrecht
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Rock16
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Papaya hat sich als ein sehr robustes Boot herausgestellt. Haette vorher nie gedacht, dass man die noch bei Windstaerke 4 segeln kann. smile
Allerdings ist das dann mit dem jetzigen Rig doch in manchen Situationen nicht so easy.
Deshalb will ich mir ein Rig mit kleineren Segeln bauen.
Was mir allerdings auch nach dem durchlesen der mm-Webseite klar ist, wie ich die Proportionen von Vorsegel und Grosssegel zueinander beibehalte, wenn ich das Achterliek neu zuschneide.
Kannmir jemand von Euch bitte helfen?
Oder ist die Sache ganz einfach und unten jeweils die gleiche Laenge (raffen) abschneiden? :D
Was wohl auch eine Methode sein kann wie ich auf der mm-Webseite gelesen hab und die reicht beim Footy voll aus.
Auch bin ich mir nicht im klaren um wieviel Zentimeter die Segel gekuerzt werden muessten um bei Windstaerke 4 problemlos segeln zu koennen. Frage

Gefunden hab ich nun diese Website: http://mm-hp-alt.mm-segeln.de/

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Rock16: 09.08.2016 16:58.

09.08.2016 12:57 Rock16 ist offline E-Mail an Rock16 senden Beiträge von Rock16 suchen Nehmen Sie Rock16 in Ihre Freundesliste auf
Rock16 Rock16 ist männlich


Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 67
Vorname: Bashier
Wohnort: Utrecht
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Rock16
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ist jetzt zwar nicht unbedingt was ich gesucht hab ( "refen der Segel) aber mehr als willkommen. COOL
Hier findet man wie die Segel getrimmt werden: www.mm-zeilen.nl/pdf/trimm.pdf
oder auch hier
http://dsv-modellsegeln.de/technik/rigg-...o-magic?start=2

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Rock16: 10.08.2016 18:28.

10.08.2016 17:29 Rock16 ist offline E-Mail an Rock16 senden Beiträge von Rock16 suchen Nehmen Sie Rock16 in Ihre Freundesliste auf
Rock16 Rock16 ist männlich


Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 67
Vorname: Bashier
Wohnort: Utrecht
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Rock16
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jetzt hab ich einfach 5cm unten von der Laenge im Bauplan vorgesehenen Segel abgeschnitten.
Verwendet hab ich einfach mein "altes" Rig. Das hatte ich damals gemacht um zu sehen ob ich ueberhaupt Talent zum segeln habe. lol
Wie sich jetzt bei einem Test herrausstellte genau die richtige Entscheidung.
Kann jetzt problemlos bei Windstaerke 3-4 segeln. Windstoesse lassen sich mit meinem " Sturmrig" sehr gut abfangen. Auch wird die Papya III bei diesem Wind nicht mehr so stark zu Seite geneigt.
Hier noch ein Foto.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Rock16: 18.08.2016 15:29.

18.08.2016 15:26 Rock16 ist offline E-Mail an Rock16 senden Beiträge von Rock16 suchen Nehmen Sie Rock16 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Modellbau-Schiffe Forum » RC - Schiffsmodelle » Footy Klasse » Footy Papaya III

Impressum | Sitemap Board

WAP-ZUGANG für Mobil-Geräte

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Style by stevius