RC-Modellbau-Schiffe Forum
private Nachrichten Galerie von RC - Modellen Galerie der User-Modelle Download - Area Download - Area suchen Hilfe Lexicon


Portal Forum Portal Portal Kontakt Linkliste Landkarte Chat Spende Kleinanzeige

Spendenticker

RC-Modellbau-Schiffe Forum » RC - Schiffsmodelle » Schlepper / Arbeitsschiffe » Passagierschiffe » Doppelend-Dampffähre ODIN - Baubericht RSS-Feed » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (15): « erste ... « vorherige 11 12 13 14 [15] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Doppelend-Dampffähre ODIN - Baubericht
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Odin Odin ist männlich
Obergefreiter


images/avatars/avatar-1848.jpg

Dabei seit: 16.05.2009
Beiträge: 202
Vorname: Boris
Wohnort: Bunde in Ostfriesland
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Klaus,

was macht Deine Baustelle?
Ich habe im Urlaub etwas Zeit gehabt und nachgedacht, 2 Ruderstäne,
2 Ruder und doch Ketten dazwischen, könnte auch bedeuten, das die
Ketten lediglich den Ruiderstandsanzeiger auf der jeweilig anderen Seite
im Ruderhaus bedient haben. Für den Rudergänger ist es ja sicherlich
ungemein wichtig gewesen den Ruderstand am Heck angezeigt zu
bekommen. Oder gab es eine freie Sichtachse von Ruderhaus zu Ruder-
haus, so das ein Anzeiger von außen sichtbar wie bei einer Kirchturmuhr
möglich war? geben die Fotos, die Du hast, dazu etwas her???

__________________
mit besten Grüßen aus der kleinen ostfriesischen Werft

Projekte: Neptun xL, 15er Schärenkreuzer, Riva Aquarama special 1:5, Smit Duitsland 1:20, Boomboat in 1:5 .....

Fahrbereit: LK "Weser", WSP "Bremen 9", Arbeitsboot "Klaus Eugen" aus Paula 3, Tonnenleger "Ditzum", Postsegler "Inselexpress" aus Robbe Smaragd, Segeltrainer "Ocean Star", Barkasse "St.Pauli" 1:15, ....

Fernes Ziel: Frachter "MS Odin" in 1:50

20.10.2016 15:51 Odin ist offline E-Mail an Odin senden Beiträge von Odin suchen Nehmen Sie Odin in Ihre Freundesliste auf
Bastelfreund Bastelfreund ist männlich
Fähnrich


Dabei seit: 22.08.2014
Beiträge: 918
Vorname: Klaus
Wohnort: Schulzendorf
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Bastelfreund
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Odin,

ja, direkt an der ODIN ist z.Zt. Baupause, da mich das „Solenoidmotorfieber“ erwischt hat. Doch die Arbeiten an der ODIN werden bald weiter gehen, denn das Motorprojekt kommt gut voran und wird sicher bald wieder Zeit für das Modell freistellen.
…und schließlich soll der Motor ja als Pendantantrieb für die Dampfmaschine dienen.

Zur Steuerung der ODIN, habe mir Deine Überlegungen auch noch mal durch den Kopf gehen lassen.
Auf den Fotos die ich habe ist nur der Steuerkettenschacht für beide Steuerhäuser erkennbar. In den Konstruktionszeichnungen sieht es aber so aus, als würden beide Ruder ein System bilden. Da jedoch auch hier nicht alles detailgenau erkennbar ist, kann auch Deine Überlegung zutreffen.

Man kann ja bei einer Doppelendfähre davon ausgehen, dass sie relativ wenige Steuerbewegungen ausführen muss. (Fährt ja eigentlich immer nur auf direktem Kurs von Punkt A nach Punkt B, nur Kurs halten und vielleicht mal eine Ausweichbewegung.)

Habe ja nun erst Mal die Doppelsteuerung umgesetzt, mal sehen wie das funktioniert?
Jedenfalls ist diese Art einfacher umzusetzen, sonst bräuchte es noch Elektronik, um jeweils das Bug Ruder zu deaktivieren und in exakter Mittelstellung zu halten.

Gruß Klaus

__________________
K.P.
20.10.2016 20:40 Bastelfreund ist offline E-Mail an Bastelfreund senden Beiträge von Bastelfreund suchen Nehmen Sie Bastelfreund in Ihre Freundesliste auf
Jettaheizer Jettaheizer ist männlich
Hauptgefreiter


Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 445
Vorname: Franz
Wohnort: Asbach
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Klaus,

Elektronik braucht man dafür nicht, bei einer modernen Fernsteuerung kann man das über Mischer machen.

Gruß,
Franz

__________________
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...
20.10.2016 21:24 Jettaheizer ist offline E-Mail an Jettaheizer senden Beiträge von Jettaheizer suchen Nehmen Sie Jettaheizer in Ihre Freundesliste auf
Bastelfreund Bastelfreund ist männlich
Fähnrich


Dabei seit: 22.08.2014
Beiträge: 918
Vorname: Klaus
Wohnort: Schulzendorf
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Bastelfreund
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Franz,

bin mit den Feinheiten von RC-Fernsteurungen noch nicht so vertraut.
Wie würde das über Mischer funktionieren?

Z.Zt. werden beide Ruderservos über einen RC-Kanal angesteuert. Wie soll da der jeweilige Serv "wissen" ob Vor- oder Rückwärtsfahrt?

Soweit ich das verstehe, braucht ich da ja dann für jeden Ruderservo einen eigenen Kanal.

Gruß Klaus

__________________
K.P.
20.10.2016 21:56 Bastelfreund ist offline E-Mail an Bastelfreund senden Beiträge von Bastelfreund suchen Nehmen Sie Bastelfreund in Ihre Freundesliste auf
Odin Odin ist männlich
Obergefreiter


images/avatars/avatar-1848.jpg

Dabei seit: 16.05.2009
Beiträge: 202
Vorname: Boris
Wohnort: Bunde in Ostfriesland
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Klaus,

richtig, 2 Ruder 2 Kanäle, ich habe bei meinem Schlepper Smit Duitsland
(2 Props, 2 Ruder, klassischer Heckantrieb) die Ruder und Motoren jeweils
auf den Kreuzknüppeln. Mit einem Schalter auf der Funke kann ich die
Funktionen des linken Knüppels auf den rechten auflegen, so das ich als
Rechtshänder mit einem Daumen am rechten Knüppel beides parallel
ansteuere (so als wären beide Regler und beide Servos per Y-Kabel auf
Kanal 1 und 2. Mit einem Weiteren Schalter werden die von links auf
rechts zugeschalteten Funktionen reversiert. Das ist mein Einparkgang,
denn die Smit hat keinen Bugstrahler. Das Boot traversiert, dabei die
Ruder dann jeweils nach außen zu stellen ist das einzig sinnvolle, das
nach rechts oder links machen dann die Motoren (vor/rück) das ist dann
eine Kopf- und Lernsache.

__________________
mit besten Grüßen aus der kleinen ostfriesischen Werft

Projekte: Neptun xL, 15er Schärenkreuzer, Riva Aquarama special 1:5, Smit Duitsland 1:20, Boomboat in 1:5 .....

Fahrbereit: LK "Weser", WSP "Bremen 9", Arbeitsboot "Klaus Eugen" aus Paula 3, Tonnenleger "Ditzum", Postsegler "Inselexpress" aus Robbe Smaragd, Segeltrainer "Ocean Star", Barkasse "St.Pauli" 1:15, ....

Fernes Ziel: Frachter "MS Odin" in 1:50

21.10.2016 07:27 Odin ist offline E-Mail an Odin senden Beiträge von Odin suchen Nehmen Sie Odin in Ihre Freundesliste auf
Bastelfreund Bastelfreund ist männlich
Fähnrich


Dabei seit: 22.08.2014
Beiträge: 918
Vorname: Klaus
Wohnort: Schulzendorf
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Bastelfreund
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

habe mir überlegt beide Varianten auszuprobieren. Es erfordert ja keine großen Umbauten, sondern nur kleine Änderungen der Anschlüsse der Verkabelung. Deshalb werde ich diese gleich so gestalten, dass durch einfaches Umstecken beide Varianten möglich sind.

Wenn es soweit ist, komme ich sicher nochmal mit Fragen auf die Anregungen zurück!

Übrigens DANKE für die Anregungen, auch wenn ich z.Zt. noch am "Solenoid" bin und da gerade für mich einen "Durchbruch" erzielt habe.


Gruß Klaus

__________________
K.P.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Bastelfreund: 21.10.2016 23:17.

21.10.2016 23:16 Bastelfreund ist offline E-Mail an Bastelfreund senden Beiträge von Bastelfreund suchen Nehmen Sie Bastelfreund in Ihre Freundesliste auf
Bastelfreund Bastelfreund ist männlich
Fähnrich


Dabei seit: 22.08.2014
Beiträge: 918
Vorname: Klaus
Wohnort: Schulzendorf
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Bastelfreund
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

nach längerer Pause und einigen Abstechern in andere Projekte geht es nun an der ODIN weiter.

Die beiden mittleren Masten für die Brücke habe ich aus Polystyrol-Winkelprofil und flachen Polystyrol Streifen gefertigt und mit Kunststoffkleber verklebt.
Zuerst habe ich versucht mit einem selbst abgemischten Kleber zu arbeiten: in MEK (Methylethylketon) aufgelösten Polystyrol Schnitzeln. Das hat nicht gut gehalten und so habe ich dann doch auf „Ruderer“ zurückgegriffen.

Die Nieten habe ich frei Hand mit Ponal aufgetupft. Danach mit dem Pinsel angestrichen.
Abschließend erhalten die Teile noch einen dünnen seidenmatten Klarlacküberzug, um die Oberfläche in Bezug auf die anderen Teile anzupassen.


In der Vergrößerung sieht das immer etwas unsauber aus, aber bei „normalem“ Betrachtungsabstand bin ich mit dem Ergebnis ganz zu frieden.

Gruß Klaus


P.S. Andere Projekte werde ich parallel weiterverfolgen, jedoch mich jetzt auch wieder mehr der ODIN widmen…

Dateianhänge:
jpg _MG_5179.jpg (93,39 KB, 289 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5183.jpg (112,20 KB, 289 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5184.jpg (161,24 KB, 291 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5186.jpg (120 KB, 291 mal heruntergeladen)


__________________
K.P.
21.12.2016 19:14 Bastelfreund ist offline E-Mail an Bastelfreund senden Beiträge von Bastelfreund suchen Nehmen Sie Bastelfreund in Ihre Freundesliste auf
Jettaheizer Jettaheizer ist männlich
Hauptgefreiter


Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 445
Vorname: Franz
Wohnort: Asbach
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Klaus,

schön zu sehen, dass es hier weiter geht! Ich bin jetzt schon extrem auf das Endergebnis gespannt. Da es im Netz so gut wie keine Vorbildfotos gibt, kann ich mir das Modell noch nicht so ganz vorstellen...

Gruß,
Franz

__________________
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...
21.12.2016 20:38 Jettaheizer ist offline E-Mail an Jettaheizer senden Beiträge von Jettaheizer suchen Nehmen Sie Jettaheizer in Ihre Freundesliste auf
Bastelfreund Bastelfreund ist männlich
Fähnrich


Dabei seit: 22.08.2014
Beiträge: 918
Vorname: Klaus
Wohnort: Schulzendorf
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Bastelfreund
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

die beiden Passagierkabinen haben nun ihre Rückwand mit den Bullaugen und die Dachbeplankung bekommen.
Zur Befestigung auf dem abnehmbaren Deck habe ich je zwei 4 mm Gewindestangen mit Epoxidharz eingeklebt. So kann ich diese im Reparaturfall leicht abnehmen. Sie werden dann von unten mit dem Deck verschraubt.

Die Kabinen müssen nun zu Deck hin noch etwas angepasst werden, wobei ich den kleinen Spalt in der Mitte so lassen werde, da ich ja Lüfter einbauen möchte, um den Brenner für die Dampfmaschine zu belüften, aber vor Allem um etwaige Gasansammlungen unter Deck auszublasen. Auch müssen noch einige Feinarbeiten an den Kabinen erfolgen, da gibt es noch Einiges zu retuschieren.

- Foto 1 aufgeschraubte Passagierkabinen
- Foto 2 Kabinenunterseite mit eingeklebten Gewindestangen und Balsaholzleisten zur Stabilisierung
- Foto 3 Seitenansicht kopfüber
- Foto 4 Deckunterseite mit Kabinenverschraubung und Bohrung für den 25 mm Lüfter
- Foto 5 Ansicht vom Deck her
- Foto 6 Ansicht schräg vorn (oder von hinten???) Augenzwinkern
- Foto 7 Ansicht schräg hinten (oder von vorn???) Augenzwinkern

Gruß Klaus

Dateianhänge:
jpg _MG_5197.jpg (64,07 KB, 258 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5189.jpg (111,38 KB, 254 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5191.jpg (75 KB, 254 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5193.jpg (101,09 KB, 254 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5194.jpg (69,11 KB, 254 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5195.jpg (57 KB, 254 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5196.jpg (78 KB, 254 mal heruntergeladen)


__________________
K.P.
22.12.2016 19:45 Bastelfreund ist offline E-Mail an Bastelfreund senden Beiträge von Bastelfreund suchen Nehmen Sie Bastelfreund in Ihre Freundesliste auf
Bastelfreund Bastelfreund ist männlich
Fähnrich


Dabei seit: 22.08.2014
Beiträge: 918
Vorname: Klaus
Wohnort: Schulzendorf
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Bastelfreund
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

habe ganz vergessen zu erwähnen, dass der asymetrische Abstand der Bullaugen nach Plan gefertigt wurde. Auch auf frühen Abbildungen der ODIN kann man das erkennen. Später wurde da aber einiges verändert. Z.B. auch die bogenförmigen Ausläufe der Kabinenrückwand wurde später an einer Seite abgeschweißt.

Ich orientiere mich ja an den frühst möglich recherchierbaren Zustand der ODIN.

Gruß Klaus

__________________
K.P.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Bastelfreund: 22.12.2016 20:06.

22.12.2016 20:05 Bastelfreund ist offline E-Mail an Bastelfreund senden Beiträge von Bastelfreund suchen Nehmen Sie Bastelfreund in Ihre Freundesliste auf
Bastelfreund Bastelfreund ist männlich
Fähnrich


Dabei seit: 22.08.2014
Beiträge: 918
Vorname: Klaus
Wohnort: Schulzendorf
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Bastelfreund
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

wieder etwas geschafft: die Positionslichter sind nun endlich fertig geworden und wurden gleich aufgebaut. Dabei habe ich diese und den Lüfter gleich verkabelt.

Foto 1 und 2 die beiden Positionslichter-“Kästen“
Foto 3 der aufgeschraubte und verkabelte Lüfter
Foto 4 die Positionslichter auf den Passagierkabinen, vorn mit Laternengehäuse, hinten nur die LED’s.

Gruß Klaus

Dateianhänge:
jpg _MG_5201.jpg (152,28 KB, 200 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5202.jpg (126 KB, 199 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5210.jpg (126 KB, 200 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5207.jpg (66 KB, 203 mal heruntergeladen)


__________________
K.P.
27.12.2016 21:52 Bastelfreund ist offline E-Mail an Bastelfreund senden Beiträge von Bastelfreund suchen Nehmen Sie Bastelfreund in Ihre Freundesliste auf
Mimi Mimi ist männlich
Obergefreiter


Dabei seit: 13.04.2011
Beiträge: 153
Vorname: Gerhard
Wohnort: Alzey
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Klaus,
mit großem Interesse verfolge ich deinen Baubericht der Odin. Zu den beiden Positionslampen habe ich eine Frage: Sind diese wirklich so richtig montiert? Ich habe mal eine Fähre vor vielen Jahren nachgebaut. Da waren die Lampen mit ihren Farben nicht symmetrisch angeordnet (so wie bei dir) sondern "über Kreuz". Hoffe, du verstehst mich. Würde evt. noch mal recherchieren. Vielleicht weiß ja im
Forum jemand das 100%ig.

Grüße Mimi Matrose
29.12.2016 12:31 Mimi ist offline E-Mail an Mimi senden Beiträge von Mimi suchen Nehmen Sie Mimi in Ihre Freundesliste auf
Mimi Mimi ist männlich
Obergefreiter


Dabei seit: 13.04.2011
Beiträge: 153
Vorname: Gerhard
Wohnort: Alzey
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wer ganz genau hinschaut ist klar im Vorteil. Alles zurück , alles gut.

Mimi. Matrose
29.12.2016 12:34 Mimi ist offline E-Mail an Mimi senden Beiträge von Mimi suchen Nehmen Sie Mimi in Ihre Freundesliste auf
Bastelfreund Bastelfreund ist männlich
Fähnrich


Dabei seit: 22.08.2014
Beiträge: 918
Vorname: Klaus
Wohnort: Schulzendorf
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Bastelfreund
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

lange habe ich mich davor gedrückt die Masten für die Brücke der ODIN richtig anzugehen. Jetzt endlich ein Fortschritt.

Die vier seitlichen Masten für die Brücke habe ich nun endlich aus Polystorolprofilen zusammengeklebt. Jetzt folgen noch deren Feinbearbeitung und das Aufbringen der Nietenimitation. Anschließend noch die Farbe.

Fotos 1 bis 3

Für die beiden mittleren Masten habe ich auf dem Mittelaufbau die Bohrungen gesetzt. Diese werden dann verschraubt. Die vier Aussenmasten verklebe ich mit den Kabinendächern. Da die Kabinen jedoch mit dem Deck verschraubt sind, kann ich den gesamten Brückenaufbau im Notfall abnehmen.

Foto 4 zeigt die Verschraubung (hier nur eingesteckt und noch ohne Farbe auf den Schrauben, die Bohrspäne liegen noch drum herum...)
Foto 5 zeigt wie die mittleren Masten dann stehen

Gruß
Klaus

Dateianhänge:
jpg _MG_5247.jpg (176,23 KB, 107 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5255.jpg (119 KB, 107 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5256.jpg (110 KB, 108 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5259.jpg (80 KB, 109 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5262.jpg (96,04 KB, 107 mal heruntergeladen)


__________________
K.P.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Bastelfreund: 10.01.2017 19:55.

10.01.2017 19:54 Bastelfreund ist offline E-Mail an Bastelfreund senden Beiträge von Bastelfreund suchen Nehmen Sie Bastelfreund in Ihre Freundesliste auf
Bastelfreund Bastelfreund ist männlich
Fähnrich


Dabei seit: 22.08.2014
Beiträge: 918
Vorname: Klaus
Wohnort: Schulzendorf
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Bastelfreund
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

um die vier äußeren Masten auf den Kabinendächern zu befestigen habe ich in die Eckprofile Stahlstifte mit Stabilit eingegossen. Sieht zwar erst mal ziemlich grob aus, aber nach dem Farbauftrag wird man das kaum noch sehen, da es die Innenseiten der Profile sind.

Foto 1 und 2

Damit konnte ich jeden Mast an seiner Stelle auf den Kabinendächern passgenau aufstellen und mit leichtem Andruck haben die Stifte die Bohrlöcher markiert. Wenn die Masten fertig bearbeitet sind (Farbe, Schleifen, Kitten, Farbe usw.) werden sie mit den Kabinendächern verklebt und die Metallstifte sorgen für den richtigen Halt. Das kann ich jedoch erst machen, wenn die Brückenträger ausgerichtet sind.

Foto 3 zeigt das alles Mal zusammengesteckt.

Gruß
Klaus

Dateianhänge:
jpg _MG_5266.jpg (73 KB, 53 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5264.jpg (83,08 KB, 53 mal heruntergeladen)
jpg _MG_5267.jpg (58 KB, 53 mal heruntergeladen)


__________________
K.P.
11.01.2017 21:43 Bastelfreund ist offline E-Mail an Bastelfreund senden Beiträge von Bastelfreund suchen Nehmen Sie Bastelfreund in Ihre Freundesliste auf
Seiten (15): « erste ... « vorherige 11 12 13 14 [15] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Modellbau-Schiffe Forum » RC - Schiffsmodelle » Schlepper / Arbeitsschiffe » Passagierschiffe » Doppelend-Dampffähre ODIN - Baubericht

Impressum | Sitemap Board

WAP-ZUGANG für Mobil-Geräte

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Style by stevius